Laufband

+++ Der SV Eintracht Gommern - ein Sportverein für dich - hier kannst du dich informieren +++

Kalender Kegeln

<<  <  Juli 2020  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
    1  2  3  4  5
  6  7  8  9101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Letzter Wurf besiegelt Pokalaus
Roßlau – Gommern 4:4, 12,5:11,5 (3292:3314)

Der letzte Wurf des Wettkampfes besiegelte am Sonnabend 9 kegeldas Pokalaus der Kegler des SV Eintracht Gommern in der ersten Runde des Landespokals. Die Blau-Gelben verloren wegen eines halben Satzpunktes beim ESV Roßlau überaus knapp bei 4:4 Mannschaftspunkten und trotz des besseren Kegelgesamtergebnisses.


Der Start in die Partie verlief ordentlich. Thomas Zander (572) wies mit starkem Spiel seinen Gegner mit 3:1 in die Schranken. Thomas Arndt (529) verpasste wegen einer schwächeren Bahn bei 2:2 Sätzen knapp den Punktgewinn.
Im Mittelpaar starteten die Eintrachtspieler überragend. Doch sowohl Henry Bay (1,5:2,5, 546) als auch Ralf Öhlschläger (1:3, 541) hielten das hohe Niveau nicht ganz durch und mussten ihre Duelle und einige Kegel abgeben.
Im Schlussblock bliesen Sören Schulze (1:3, 553) und der beste Gommeraner, Kay Maß (3:1, 573), zur Aufholjagd. Auf seiner letzten Bahn fand Schulze im Vollespiel nicht zu seinem Wurf. Hier fehlte etwas die Unterstützung von der Bank. Er kämpfte sich aber im Abräumen wieder heran und musste im letzten Wurf eine acht oder neun spielen, um den zum gänzlichen Unentschieden halben oder zum Sieg den ganzen Satzpunkt zu gewinnen. Die Spannung war förmlich mit Händen zu greifen. Es fiel jedoch nur eine sechs und so jubelten die Roßlauer über den glücklichen Sieg und den Einzug in die nächste Runde.
„Wir haben sehr ordentlich gespielt. Das war am Ende wirklich Pech. Schade, dass wir trotz der couragierten Leistung so knapp ausgeschieden sind“, meinte abschließend ein etwas enttäuschter Teamchef Zander.