Laufband

+++ Der SV Eintracht Gommern - dein Sportverein vor Ort - hier kannst du dich informieren+++ Änderungen persönlicher Daten bitte unverzüglich dem Vorstand bzw. der Geschäftsstelle melden!+++

Kalender Kegeln

<<  <  November 2018  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Weiße Weste ist beschmutzt

Jetzt ist es doch passiert. Durch eigene WrubelspielUnkonzentriertheiten verloren die Landesliga-Kegler von Eintracht Gommern am Samstag ihr erstes Spiel der Saison. Und das in der heimischen PAULY-Kegel-Arena gegen den Aufsteiger Einheit Halberstadt mit 3:5 (3330:3352).


Am Start überraschten die Gäste mit überragenden Leistungen. Sowohl Udo Wrubel (2:2, 566:583) als auch Bernd Löhnert (1:3, 533:596) konnten nicht punkten. Besonders der Halberstädter Andreas Tamme sorgte gegen Löhnert für einen 80-Kegel-Vorsprung.
Nur der fantastischen Leistung von Martin Hukauf (3:1, 634:559) war es zu verdanken, dass die Blau-Gelben zurück ins Spiel fanden. Während Hukauf eine tolle persönliche Bestleistung schaffte und nur knapp am Bahnrekord vorbei spielte, konnte auch René Anders (3:1, 542:536) sein Duell gewinnen. Damit war das Spiel bei 2:2 Mannschaftspunkten und einem Pluskegel für die Gastgeber wieder völlig ausgeglichen.
Doch im Schluss-Durchgang reichte der knappe Punktgewinn von Sören Schulze (2:2, 549:547) nicht zum Sieg, da gleichzeitig Thomas Zander (1:3, 506:531) nicht ins Spiel fand. „Das war eine völlig unnötige Heim-Niederlage. Da müssen wir uns für den kommenden Sonnabend in Loburg mächtig steigern“, meinte ein frustrierter Teamchef mit Blick auf das Derby beim SV Blau-Weiß. Gommern liegt nun mit 8:2 Punkten auf Platz zwei der Landesliga-Tabelle.