Laufband

+++ Der SV Eintracht Gommern - dein Sportverein vor Ort - hier kannst du dich informieren+++ Änderungen persönlicher Daten bitte unverzüglich dem Vorstand bzw. der Geschäftsstelle melden!+++

Kalender Kegeln

<<  <  August 2019  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
192021222325
2627282930 

„Pokal des Bürgermeisters“ zum Saisonauftakt
Eintracht-Tandem-Cup ist besonderer Leckerbissen für Kegler und Fans

WrubelSchulze klein

Wie im Vorjahr starten die Kegler des SV Eintracht Gommern mit dem Eintracht-Tandem-Cup, einem für Spieler und Zuschauer besonderen Kegel-Wettkampf in die Saison. Es geht wieder um den „Pokal des Bürgermeisters“ und viele Sachpreise.
Am Sonnabend, 24. August, kurz vor dem Start in die neue Punktspielserie, werden 16 Teams zu je zwei Startern in vier Staffeln um die acht Plätze in der K.o.-Runde kämpfen. Die Tandem-Regeln schreiben einen Wettkampf über zwei mal 30 Wurf (15 Volle, 15 Abräumen) mit abwechselndem Spiel der Team-Mitglieder, die gemeinsam auf der Bahn stehen, vor. Gewertet werden die Satzpunkte. Beim Stand von 1:1 entscheidet ein Sudden Victory mit einem Wurf jedes Team-Mitglieds auf das Volle-Bild.
Diese besondere Art des Kegelsports ist durch das „Gewusel“ auf der Bahn ein besonderer, mittlerweile für Kegelfans aber schon bekannter, Leckerbissen für Aktive und Zuschauer. Eingeladen sind befreundete Mannschaften aus der Region. So werden Teams von den Bundesligisten aus Zerbst und Leitzkau das sportliche Niveau mitbestimmen. Aber auch Mannschaften aus Berlin und Brandenburg gehen an den Start und natürlich Starter von der gastgebenden Gommeraner Eintracht. Unter ihnen wird auch das Titelverteidiger-Paar des vergangenen Jahres, Udo Wrubel/Sören Schulze (Foto), sein.
Zu diesem besonderen Kegel-Event um den „Pokal des Bürgermeisters“ und Sachpreise von Sport Hoffmann und von der Continentale-Geschäftsstelle Wolf-Rüdiger Hoffmann freuen sich die Eintracht-Kegler auf regen Zuschauer-Zuspruch aus dem eigenen Verein und der Stadt Gommern. Natürlich dürfen auch die Gastmannschaften ihre Fans mit in die PAULY-Kegel-Arena bringen. Start des Wettkampfes wird um 9 Uhr sein. Die Finalrunden werden am frühen Nachmittag starten. Für das leibliche Wohl wird gesorgt sein.

Stadtmeister 2019 gekürt
26 Starter auf den Bahnen / Bürgermeister eröffnet Turnier

Stadtmeisteklein

Kürzlich kürten die Kegler des SV Eintracht Gommern in der schmucken PAULY-Kegel-Arena ihre Stadtmeister in vier Klassen. Neben den aktiven Keglern waren auch wieder einige Hobby-Sportler gekommen, um die Pokale, Sachpreise und Titel zu erkämpfen. Insgesamt konnte sich Abteilungsleiter Thomas Arndt über 26 Starter freuen. „Schade, dass aus den Ortsteilen so wenige Teilnehmer dabei waren. Gerade aus dem „kegelverrückten“ Leitzkau hatten wir mehr Kegler erwartet“, blickte er zwar etwas enttäuscht auf den Zuspruch in diesem Jahr zurück, aber gleich kämpferisch nach vorn. „Nächstes Jahr denken wir über den Termin noch einmal nach. Vielleicht ist der Freitag-Nachmittag für Auswärtige der bessere Termin.“
Der Gommeraner Bürgermeister Jens Hünerbein eröffnete den Wettkampf und ging traditionell als erster Starter auf die Bahn. Und wie sich das „intensive“ Training der vergangenen Jahre ausgezahlt hatte, bewies er mit starken 295 Kegeln bei nur 60 Wurf ins Vollebild. Doch damit hatte er in der Kategorie nichtaktive Kegler keine Siegchance, denn an die Top-Leistungen des neuen Stadtmeisters Danny Kramper (326) sowie der Platzierten Stefan Wustrau (323) und Eric Pfanne (316) kam er nicht ganz heran.
Bei den nichtaktiven Frauen ließ Serienmeisterin Hannelore Haßdorf (314), die zum dritten Mal hintereinander Stadtmeisterin wurde, Sabine Grätz (287) und Susanne Arndt (286) keine Chance. Hinter vorgehaltener Hand wurde, ob der guten Ergebnisse, schon über die Wiedergründung einer Frauen-Mannschaft bei der Eintracht getuschelt. Jördis Schulze machte als einzige aktive Frau mit 363 Kegeln sogar den aktiven Männern das Leben schwer. Und das, obwohl sie schon seit drei Jahren nicht mehr aktiv kegelt und als Studentin kaum noch zum Trainieren kommt. Eine wahrlich würdige Stadtmeisterin in dieser Kategorie.
Das mit Abstand größte Starterfeld mit 15 Teilnehmern gab es bei den aktiven Männern. Gleich zu Beginn zauberte Senior Siegfried Herter in nagelneuen Kegelschuhen mit 372 Kegeln die Spitzenmarke auf die Bahnen. Erst kurz vor Schluss wurde er von zwei Spielern des Landesklasse-Teams der Eintracht überspielt. Die zwischenzeitliche Führung von Abteilungsleiter Thomas Arndt (386) überspielte sein Mannschaftsleiter Ronald Richert (387) noch um genau einen Kegel und sicherte sich so den Stadtmeister-Titel 2019.
Beim gemütlichen Zusammensitzen nach dem Wettkampf wurden die eine oder andere Kegel-Geschichte zum Besten gegeben und die Planungen für das kommende Jahr bereits in Angriff genommen. „Im 15. Jahr unserer Stadtmeisterschaft wollen wir wieder deutlich mehr als 30 Starter auf den Bahnen haben“, hoffte Arndt nach der Siegerehrung auf eine besondere Jubiläumsausgabe 2020.

Burgermeisterklein

René Anders mit dem Highlight seines Sportlerlebens
Deutsche Einzelmeisterschaft grandioses Erlebnis

ReneUnterst klein

Am Sonnabend erlebte der Kegler des SV Eintracht Gommern wohl das Highlight seines Sportlerlebens. Er nahm an den Deutschen Einzelmeisterschaften der Aktiven in München teil. Dafür hatte sich der 35-Jährige durch einen starken vierten Platz bei den sachsen-anhaltischen Landesmeisterschaften qualifiziert. Im Konzert der deutschen Spitzenkegler hatte Anders keine Chance darauf, um Medaillen mitzuspielen. Er musste nach der Qualifikation der 32 Starter mit 546 Kegeln die Segel streichen. Aber allein die Teilnahme an den nationalen Titelkämpfen war ein riesiger Erfolg.

Erfolgreiche Saison beendet
SV Eintracht Gommern erreicht in allen Spielklassen gesteckte Ziele

Dritte Jubel

Für die Kegler des SV Eintracht Gommern ist die Punktspielsaison für alle vier Mannschaften erfolgreich zu Ende gegangen. Obwohl der Traum vom dreifachen Aufstieg kurz vor Saisonende zerplatzte, wurden die vor der Saison aufgestellten Ziele teils weit übertroffen.

Showdown am kommenden Sonnabend
Eintracht siegt im Spitzenspiel und kämpft weiter um den Aufstieg

Was für ein Sonnabend. Nicht nur, dass die zweite HukaufArndt kleinMannschaft von Eintracht Gommern mit einem knappen Sieg in Halberstadt den Staffelsieg in der Landeskasse fest gemacht hat. Auch die blau-gelben Landesligakegler bleiben nach dem überraschend deutlichen 6:2 (3389:3294)-Heimsieg im Spitzenspiel gegen den ESV Roßlau weiter im Kampf um den Aufstieg in die Verbandsliga dabei.

Staffelsieg geht nach Gommern
Blau-Gelbe gewinnen in Halberstadt / Verfolger verliert

Etwas glücklich, aber nicht unverdient, gewannen Bay neukleindie Landesklasse-Kegler von Eintracht Gommern II am Sonnabend das letzte Auswärtsspiel der Saison beim Halberstädter KSV mit 5:3 (3117:3108). Sie sicherten sich so, auch wegen der gleichzeitigen Niederlage von Verfolger Einheit Halberstadt in Leitzkau, vorzeitig den Staffelsieg.

Weihnachtspause mit Lächeln bei allen Teams

Alle Eintracht-Mannschaften im Limit – Zweite und Dritte ganz vorn

Jubel

Das erste Sport-Halbjahr 2018/19 verlief für die Kegler des SV Eintracht Gommern überaus erfolgreich. Alle Teams stehen in ihren jeweiligen Ligen gut da, haben mit dem Abstieg wohl nichts mehr zu tun und liegen teils sogar auf Aufstiegskurs.

Nächster Auswärtssieg für Tabellenführer

In der Kegel-Landesklasse zieht der SV Eintracht Richertspiel kleinGommern II weiter einsam seine Kreise an der Tabellenspitze. Mit einem 6:2 (3262:3101)-Auswärtssieg beim ESV 1951 Roßlau II bauten die Richert & Co. ihren Platz an der Sonne weiter aus.

Im Schluss-Spurt noch ein Remis gerettet

Hukaufstehtop1 klein

Die Landesliga-Kegler von Eintracht Gommern retteten am Sonnabend auf der heimischen PAULY-Kegel-Arena im Schluss-Spurt noch ein 4:4 (3328:3280)-Unentschieden gegen den SV Salzland Staßfurt, nachdem sie zwischenzeitlich schon mit 0:4 Mannschaftspunkten (MP) im Hintertreffen lagen.

Ohne Chance beim Favoriten
Eintracht-Senioren mit ärgerlichem Punktverlust und erwarteter Niederlage

Nach dem unglücklichen 4:4 (3075:3085)-Unentschieden daheim 9 kegelin der Vorwoche, wo nur zehn Kegel zum Sieg fehlten, gab es am Sonnabend für die Senioren von Eintracht Gommern in der Kegel-Verbandsliga die erwartete klare 1:7 (2886:3135)-Niederlage beim Meisterschaftsfavoriten in Zschornewitz.