Laufband

+++ Der SV Eintracht Gommern wünscht viel Glück und Gesundheit im neuen Jahr 2021 - bleibt oder werdet gesund. Auf ein baldiges Wiedersehen bei sportlichen Aktivitäten +++

Kalender Kegeln

<<  <  Januar 2021  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1  2  3
  4  5  6  7  8  910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Kegelsaison 2019/2020 endgültig beendet
Landesverband wertet jetzige Spielstände als Abschlusstabellen

 

Der Landesverband Kegeln/Bowling Sektion Classic hat am 9 kegelWochenende beschlossen, aufgrund der Corona-Situation die Saison in Sachsen-Anhalt zu beenden. Es werden die Spielstände nach dem 16. Spieltag als Abschlusstabellen gewertet mit allen Folgen für Auf- und Abstieg. Abzuwarten bleibt, wie auf den vermehrten Abstieg aus den Bundesligen in die Verbandsligen reagiert wird. Diese Entscheidungen stehen noch aus. Für die Eintracht-Teams hat dies aber keine Folgen in Sachen Ligenzugehörigkeit. Siehe auch https://www.lvkb-classic.de/startseite.htm

Spitzenspiel geht verloren
Köthen – Gommern II 7:1 (3406:3225) / Maß und Arndt stark

Im dritten Auswärtsspiel am Stück im neuen Jahr musstenArndthockeklein die Landesklasse-Kegler von Eintracht Gommern II die erste Niederlage hinnehmen. Das Spitzenspiel gegen den Tabellendritten, KC Lok Köthen, verlor der Zweite aus Gommern klar mit 1:7 (3225:3406).

Unentschieden und doch keine Punkte
Gommern – Zschornewitz 3,5:4,5 (3494:3494) / Ein Kegel fehlt gleich doppelt

Obwohl die Landesliga-Kegler des SV Eintracht GommernAndersspielklein am Sonnabend mit 3494 die selbe Kegelzahl erzielten, wie die Gäste aus Zschornewitz, müssen die Blau-Gelben weiter auf die ersten Punkte im Jahr 2020 warten. Denn nach Mannschaftspunkten (MP) gewannen die Turbine-Kegler in der Gommeraner PAULY-Kegel-Arena den „Krimi“ knapp mit 3,5:4,5.

Mindestziel erreicht

Mit einem überklaren 8:0 (3256:3017)-Heimsieg 9 kegelin der heimischen PAULY-Kegel-Arena haben die Verbandsliga-Senioren des SV Eintracht Gommern am Sonnabend ihr Mindestziel, den Klassenerhalt in Sachsen-Anhalts höchster Spielklasse, sicher erreicht.

Letzter Wurf besiegelt Pokalaus
Roßlau – Gommern 4:4, 12,5:11,5 (3292:3314)

Der letzte Wurf des Wettkampfes besiegelte am Sonnabend 9 kegeldas Pokalaus der Kegler des SV Eintracht Gommern in der ersten Runde des Landespokals. Die Blau-Gelben verloren wegen eines halben Satzpunktes beim ESV Roßlau überaus knapp bei 4:4 Mannschaftspunkten und trotz des besseren Kegelgesamtergebnisses.

Fehlstart ins Jahr 20209 kegel

Die Landesliga-Kegler haben zum Jahresbeginn einen klassischen Fehlstart hingelegt. Nach der Niederlage in Edderitz gab es auch in Bernburg keine Punkte.
Dabei spielten die Blau-Gelben in Edderitz keineswegs schlecht, trafen aber auf Gastgeber, die deutlich über ihrem Limit spielten. So gab es eine doch überraschende 3:5 (3153:3189)-Niederlage. Bester Eintracht-Spieler war Martin Hukauf mit 544 Kegeln.
Anders sah die Partie in der Vorwoche gegen Bernburg aus. Die Gommeraner nutzten bei eigenen Schwächen die Angebote der Gastgeber nicht aus und unterlagen mit 2:6 (3021:3061). Einzig Sören Schulze (542) konnte wirklich überzeugen.
Nun hofft das Team, nach dem Pokalspiel heute in Roßlau, wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden und das Heimspiel am kommenden Sonnabend gegen Zschornewitz wieder erfolgreich zu bestreiten.

Tabellenspitze ist nah9 kegel

Anders als die Landesliga-Kegler konnte das Landesklasse-Team des SV Eintracht Gommern erfolgreich ins Jahr 2020 starten und ist jetzt mit nur einem Punkt Rückstand hinter Schönebeck ganz nah an der Tabellenspitze der Staffel 1 dran. Die Richert-Truppe gewann in Fermersleben mit 6:2 (3146:3049) und in Zerbst mit dem gleichen Punktresultat bei 3392:3293 Kegeln.
In Magdeburg beim Fermersleber SV starteten die Blau-Gelben nach klarem Rückstand eine furiose Aufholjagd und wiesen die Gastgeber noch deutlich in die Schranken. Bester Spieler der Eintracht war Andreas Nuthmann mit 548 Kegeln.
In Zerbst ließen die Gommeraner den Gastgebern von Beginn an keine Chance und spielten sie mit einer überragenden Teamleistung in die Niederlage. Kay Maß war mit tollen 603 Kegeln der Spieler des Tages.
Am kommenden Sonnabend steigt in Köthen das Spitzenspiel zwischen dem Tabellendritten Lok Köthen und der Eintracht als Zweitem.

Sieg und Niederlage9 kegel

Die Gommeraner Senioren erspielten sich in den ersten beiden Spielen des neuen Jahres in der Kegel-Verbandsliga einen klaren Heimsieg und verloren beim Tabellenzweiten Blau-Weiß Dessau.
In der heimischen PAULY-Kegel-Arena waren die Gommeraner für Edderitz zu ausgeglichen besetzt. Bei der Tagesbestleistung von Bernd Tepper (569) ließen sie den Gästen mit 8:0 (3244:3142) keine Chance.
In Dessau unterlagen die Blau-Gelben mit 2:6 (3042:3165) trotz ordentlichen Spiels. Der beste Gommeraner, Teamchef Ralf Öhlschläger (523) konnte zwar punkten, doch Kai Harbke sorgte mit überragenden 593 Kegeln für den letztlich klaren Sieg der Gastgeber.
Als Tabellendritter empfängt die Eintracht am kommenden Sonnabend Halle-Ammendorf. Dort soll wieder ein voller Erfolg her.

Sochor überzeugt9 kegel

Mit einem Sieg und einer Niederlage startete die Kreisliga-Mannschaft des SV Eintracht Gommern ins neue Jahr. In Sandersdorf hatte die Eintracht gegen ein durch Spieler der ersten und zweiten Mannschaft deutlich verstärktes Gastgeberteam keine Chance. Bei der 2:6 (2917:3056)-Niederlage war Andreas Arndt (527) bester Eintracht-Spieler.
Durch einen 5:3 (3207:3082)-Heimsieg gegen Wolfen festigten die Blau-Gelben ihren vorderen Tabellenplatz. Überragend agierte hier Fred Sochor mit der Tagesbestleistung von 585 Kegeln.
Am kommenden Sonntag muss das dritte Eintracht-Team in Jeßnitz antreten.

Wichtigen Auswärtspunkt gewonnen
Borne – Gommern 4:4 (3252:3229) / Kreispokal im neuen Jahr

Im letzten Spiel des Jahres sicherten sich die Landesliga-Kegler SorenSchulzekleindes SV Eintracht Gommern am Sonnabend einen wichtigen Auswärtspunkt. In Borne, beim direkten Verfolger, stand am Ende ein 4:4 (3229:3252) an der Anzeige.