Laufband

+++ Der SV Eintracht Gommern - dein Sportverein vor Ort - hier kannst du dich informieren+++ Änderungen persönlicher Daten bitte unverzüglich dem Vorstand bzw. der Geschäftsstelle melden!+++

Kalender Kanu

<<  <  Dezember 2019  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
        1
  2  3  4  5  6  7  8
1011121315
16171819202122
23242526272829
3031     

Kanu - Lampionfahrt auf Braunschweigs Oker

Durch die Mitgliedschaft im DKV (Deutschen Kanu Verband) bietet sich den Gommeraner Kanuten eine Vielzahl von Möglichkeit an interessanten Fahren teil zu nehmen.

Ein solches Event ist z.B. die Lampionfahrt auf Braunschweigs Oker und das bei Nacht!

IMG 20191028 640

4 Sportfreunde aus Gommern, zusammen mit 8 Kanuten vom SKSG Wolfenbüttel haben diese Gelegenheit wahrgenommen.

Bei Stockbrot über dem Lagerfeuer, Kaffee und Tee wurde sich die Zeit vertrieben, bis es gegen 18.30 Uhr in die Boote ging.

Nach Einbruch der Dunkelheit starteten die geschmückten und beleuchteten Booten aller Bootsklasse (Kajak, Canadier, Mannschaftscanadier, Faltboote) auf dem sehr kurvenreichen Okerumflutgraben durch das Braunschweiger Stadtgebiet.

Gegen 20.30 war die die Tour nach 8km bewältigt.

Übernachtet wurde im Kanuverein SKSG Wolfenbüttel, wo gemeinsam bei Pizza der Abend seinen Ausklang fand, bevor es am nächsten Morgen nach einem gemütlichen Frühstück wieder Richtung Heimat ging.

Kanutinnen und Kanuten gehen wieder Schießen!

P1200917 340 KopieAuch dieses Jahr trafen sich über 30 Sportfreunde der Abteilung Kanu zum Schießwettkampf auf dem Schießstand Galgen-Kiehn-Heyde des Schützenvereins 1709 Gommern.

Geschossen wurde von den Erwachsenen und älteren Jugendlichen auf eine Distanz von 50 m, liegend - 15 Schuss auf 3 Schreiben. Die jüngeren Teilnehmer bestritten ihren Wettkampf mit dem Lasergewehr.

Platzierungen:

Jugend weiblich
1. Platz Enya Fischer
2. Platz Marie Haase

Jugend männlich
1. Platz Jan Fresdorf
2. Platz Jannis Kuhnert

Frauen
1. Platz Heike Haase
2. Platz Ilona Brademann
3. Platz Bianca Heide

 

 

Männer
1. Platz Florian Fresdorf
2. Platz Marko Fresdorf
3. Platz Jörg Scholz

Saisonabschlussfahrt der Abteilung Kanu

20190921 193800 KopieAuf Grund der widrigen Wasserverhältnisse am Steinhafen und in der Elbe verlegten die Kanuten ihren diesjährigen Saisonabschluss an die Malge/ den Breitlingsee nach Brandenburg. Zu dem Wochenende waren nicht nur alle Abteilungsmitglieder, sondern auch die Eltern unserer Kanu-Kinder eingeladen.

Mit vollem Bootshänger erreichten wir den dortigen Campingplatz wo wir unser Lager aufschlugen.

Bei herrlichsten Paddelwetter starten am 1. Tag alle zusammen zu einer 21 km Runde. Die sehr abwechslungsreiche Tour mit Schleuse, Bootsschleppe führte uns durch die Stadt Brandenburg, die nach der BUGA ein reizvolles Ziel für Paddelfreunde ist.

Wer noch nicht genug gepaddelt hatte, konnte sich abends noch auf dem SUP-Board üben.

Für den zweiten Tag wurden die Teams und Boote neu gemischt für eine Abschlussrunde.

Nicht nur in der Natur den Vogelzug der Wasservögel zu erleben, sondern auch die abendliche Tuchfühlung mit Waschbären und Windschweinen steigerten das Naturerlebnis.

Bei gemütlichen Grillen und an der Feuerschale mit Stockbrot für die Kinder wurden die Abende ausklingen gelassen.

Zusammengefasst war es ein gelungener Saisonabschluss der Kanuten, bei dem jeder ob groß oder klein auf seine Kosten kam.

Kreis-Kinder und Jugendspiele in Burg 

 IMG 20190902 WA0009
In diesem Jahr fanden die Kreis-Kinder u. Jugendspiele in Burg auf dem Elbe Havel Kanal statt.
Unsere Mannschaft schlug sich trotz der schlechten Trainingsmöglichkeiten sehr achtbar.
In einigen Rennen merkte man das fehlende Training (kein Wasser in Pretzien) gegen starke Konkurenz von WSV  Burg, Blau Weiß Niegripp  und Chemie Genthin bei unseren Starter an.
 
 
12 Gold, 3 Silber u. 6 Bronze Medaillen waren sehr achtbar.
 
Hier die Einzelergebnisse:

Name Platzierung
Marie Haase  1x Gold, 2x Siber, 1x Bronze
Enya Fischer  2x Gold, 1x Siber, 1x Bronze
Christian Streichhardt                        2x Gold, 1x Bronze
Jan Herrmann    2x Gold, 2x Bronze
Marius Löschkowitz    2x Gold, 1x Bronze
Jan Güllmeister    2x Gold
Robert Spill    1x Gold
 

OFFENE DEUTSCHE FUN MEISTERSCHAFT IM SUP IN SANDERSDORF/FÖRSTERGRUBE

DSCI0050 KopieVom 29.6. bis 30.6.19 fand in Sandersdorf die Deutsche Fun Meisterschaft im SUP (Stand Up Paddling) statt. Daran beteiligten sich auch erstmals Kanuten des SV Eintracht Gommern aus dem Jerichower Land erfolgreich.

 

Es gab in den einzelnen AK die Disziplinen Sprint (ca. 250 m) und Point to Point, Fliegender Start am Strand, Rundkurs in Form einer 8 mit zwei Wendebojen (ca. 1000 m)  und anschließendem Strandlauf mit Paddel bis zum Zielpunkt!

 

Beim Point to Point Wettkampf der Schüler A konnte Christian Streichardt vom Eintracht Gommern, gegen Konkurenz v. WSV Arendsee, überraschend den Deutschen Meistertitel erringen.
Bei den Herren LK belegte unser Nils Arnold, hinter einem Sportkameraden vom Sandersdorfer KV, den 2. Platz.
IMG 20190703 WA0000 Kopie

 

 

Kanu - LANDESJUGENDSPIELE DES LKV IN SANDERSDORF

DSCI0049 KopieUnsere Mannschaft, unter Leitung der Übungsleiter Robert Spill u. Nils Arnold konnten beim Kanu Mehrkampf
(bestehend aus Laufstrecke 1000 bis 3000m je nach AK, Zeitfahren 500m, Slalom 250m u. SUP 200m mit Wende)
sehr erfolgreich abschneiden. Unterstützt und begleitet wurde unsere Mannschaft durch die Eltern Fam. Haase, Herrmann, Löschkowitz u. Güllmeister und Schulles.
So konnten auch alle zusätzlichen Aufgaben, wie Kampfrichter usw. abgesichert werden.

 

Folgende Ergebnisse wurden erreicht:
1. Platz     Christian Streichhardt      JG 04   
1. Platz Marius Löschkowitz JG 05
2. Platz Marie Haase JG 07
2. Platz Jan Herrmann JG 09
6. Platz Jan Güllmeister JG 07

 

 

 

 

20. Gommeraner Schlauchbootregatta

Nachdruck in Auszügen aus der VOLKSSTIMME vom 18.06.2019 von Manuela Langner

sbr1

 "Wir rudern nicht, wir paddeln!"
Auch nach 20 Jahren Schlauchbootrennen auf dem Kulk musste Burkhard Schulle, Abteilungsleiter Kanu des SV Eintracht Gommern, das Missverständnis klarstellen. Gepaddelt wurde am Sonntag zum 20. Schlauchbootrennen nach Leibeskräften, Wobei der Spaß immer im
Vordergrund stand.

 

Völlig ungefährdet fuhren die Kulkhaie am Sonntag ihren sechsten Sieg beim 20. Schlauchbootrennen auf dem Kulk ein. Schon 2008. 2009. 2010. 2012 und 2015 hatten sie den
Wettbewerb gewonnen. Sie feierten ihren Sieg mit einer Sektdusche. Links die zweitplatzierten Karither. Fotos: Manuela Langner